Gefaltete Spiralen

Gefaltete Spiralen

Als ich diese Anleitung für Pergamentpapier Spiralen sah, war ich begeistert: so wunderschöne Papierspiralen und so einfach zu machen!
Auf dem Foto sieht man meine Spirale mit wechselnden Richtungen.
Sie sieht so zart aus gegen das Licht.

Die Anleitung ist auf deutsch mit erläuternden Bildern (Ihr müsst die PDF-Datei ansehen!).

Ich hatte viel Spass und das werdet Ihr hoffentlich auch haben :-)

Ich habe vor, diese Spiralen in Zukunft auf Karten, Tags, in Altered Books usw. zu verwenden.
Ich würde mich freuen, von Euren Experimenten mit gefalteten Spiralen zu hören.


Links:
Anleitung für gefaltete Papierspiralen:
(PDF-Datei herunterladen)

Fimorollen schmaler machen

Fimorollen schmaler machen

Wenn man mit Polymerton (in Deutschland normalerweise Fimo) arbeitet, macht man oft Rollen (‚cane‘ auf englisch). Auf dem Foto sind ein paar von meinen zu sehen.
Man kann sie ziemlich groß anfertigen (und leichter mit ihnen umgehen, als wenn sie klein wären), aber dann muss man sie dünner machen.
Wenn man seine Rollen einfach rollt, werden all die wunderschönen Muster verzerrt.
Bei Polymer Clay Central findet man Antworten auf fast alle Fragen zu Polymerton ;-) und eine Unzahl an Projekten, Anleitungen und Ideen.
Eine davon ist die Anleitung zur Reduktion von Rollen.
Wer andere Anleitungen zu Rollen sehen möchte, sollte einen Blick in das Inhaltsverzeichnis der Cyclopedia werfen und auf der Seite nach ‚cane‘ suchen.
Sie werden begeistert sein! :-)
(Und wenn Sie sich fragen, was Sie mit diesen Rollen machen sollen, gucken Sie sich z.B. einmal die mit dem TrueLEIGH Rose Cane verzierte Schale an (letztes Foto). Die hat mich überzeugt, dass es einen Versuch wert ist ;-))


Links:
Polymer Clay Central – Am besten selber gucken ;-))
Definition von ‚cane‘
Inhaltsverzeichnis der Cyclopedia

Anleitung zur Reduktion von Rollen

Recyceltes Garn

Recyceltes Garn

Ich häkele wirklich gerne (ok, ich stricke auch gerne, aber nicht soo sehr ;-))
Jedenfalls sind die Garne teuer.
Deshalb war ich begeistert, als ich den Artikel ‘Recycling yarn / Unravelling thrift store sweaters’ (‚Garn recyclen / Trödel-Pullover auftrennen‘ (englisch)).
Dazu fand ich eine Anleitung zum Auftrennen von Pullovern (englisch, mit vielen erklärenden Fotos).
Ausgerüstet mit diesem neuen Know-How freue ich mich schon auf meinen nächsten Trödelmarkt-Besuch ;-))
Und dann will ich mal sehen, dass ich Kool-Aid oder andere Lebensmittelfarbe finde, um meine neu erworbenen Garne selbst zu färben, wie es (nicht nur) knitty.com lehrt (englisch).
Und wenn alles gut geht, werde ich mich an selbst-gefärbtem selbst-ringelndem* Garn versuchen (gefunden via ‚Watermelon Socks‘).
(* mit selbst-ringelndem Garn meine ich Garn, das so gefärbt ist, dass die Streifen beim Stricken von alleine entstehen)
Das wird besser als meine vorher erwähnten farbigen Garne. Und sicher so prima wie das andere recycelte Garn aus Plastiktüten.

Ich bin gespannt, wann ich die Zeit (und den Platz! ;-)) für all das finde, aber es steht alles auf meinen Zu-tun- und Auszuprobieren-Listen ;-)


Links:
(Alle englisch)
Garn recyclen / Trödel-Pullover auftrennen
Anleitung zum Auftrennen von Pullovern

Wolle mit Lebensmittelfarben (Kool-Aid) färben
(Für mehr Anleitungen googeln nach ‚dye kool-aid‘)

Selbst-gefärbtes selbst-ringelndes* Garn
(via ‚Watermelon Socks‘)

unikatissimas Beiträge:
Farbige Garne
Recyceltes Garn aus Plastiktüten

Gips-Fotohalter

Gips-Fotohalter

Ich sah diesen Teelicht Fotohalter. Ich fand die Idee super, aber das Aussehen gefiel mir nicht: Für mich sieht es aus wie ein aufgeschnittener Teelichthalter ;-)
Aber dann hatte ich eine Idee: Wie einfach, das Ganze aus Gips zu gießen!
Auf dem Foto sieht man meinen Fotohalter in Aktion ;-)

Und so habe ich es gemacht:

Gips-FotohalterBild 1: Eine Toilettenpapier- rolle in 4-5 cm hohe Ringe schneiden. Ich habe das mit dem scharfen Messer auf dem Foto gemacht.

 

Gips-FotohalterBild 2: Folie drumwickeln, aber eine Seite offen lassen. Die Folie mit Gummi befestigen.

 

Gips-FotohalterBild 3: Die Formen mit Gips bis zu einer Höhe von etwa 2,5 cm füllen. Wenn sie voll sind, ein vorher zurechtgeschnittenes Stück Pappe als Trenner reinstecken.

Aushärten lassen (ungefähr eine Stunde).

 

Gips-FotohalterBild 4: Wenn der Gips hart geworden, aber alles noch sehr feucht ist, die Pappe abreißen und die ‚Gipsmünzen‘ an der Stelle, wo das Trenner- Pappstück steckte, auseinanderbrechen.

 

Gips-Fotohalter Gips-FotohalterBild 5: Die Reste der Pappe wegrubbeln.
Wenn das Stück uneben ist, ist jetzt der Moment, das zu korrigieren: Einfach mit der Rückseite eines alten Messers wegkratzen, was einem nicht gefällt.

Bild 6: Jetzt kann in vielerlei Weise verschönt werden.
Ich habe sie gleich mit Wasserfarben bemalt, aber man kann auch warten, bis sie durchgetrocknet sind.

 

Gips-FotohalterBild 7: Als sie trocken waren, haben ich sie noch gestempelt und mit Medium Gel lackiert.
Viel Spass!

 


Links:
Teelicht Fotohalter
via Photojojo

Anhänger-zum-selber-verzieren

Anhänger zum selber verzieren
Eines Tages wollte ich einen Anhänger-zum-selber- verzieren haben und beschloss, ihn selbst zu machen.
Auf dem Foto sieht man beide Seiten eines Armband-Anhängers von ca. 1,5 cm, den ich mit selbstgefärbtem Stoff und etwas Metallicfaden-Stickerei verziert habe.
Die Verzierung ist nicht so geworden, wie ich wollte, aber der Anhänger selbst war prima.

 

So habe ich es gemacht:
Material:

  • etwas Pappe (das Mittelstück muss etwa so dick sein wie der Draht)
  • etwas Draht
  • Kleber

Anhänger zum selber verzieren Bild 1: 3 gleiche Stücke aus der Pappe schneiden.

 

Anhänger zum selber verzieren Bild 2: Den Draht um einen Stock winden, um eine Öse zu formen. Dann ein paarmal verdrehen, um den Steg zu formen und dann eine größere Öse machen, die in dem Anhänger verstekct sein wird.
Anmerkung: Ich ziehe es vor, den versteckten Teil des Drahtes als Öse zu arbeiten, weil der Draht dann nicht versehentlich herausgezerrt werden kann.

 

Anhänger zum selber verzieren Bild 3: Auf das mittlere Pappstück den Hänger legen und mit einem Stift nachziehen.

 

Anhänger zum selber verzieren Bild 4: Den Platz für den Hänger ausschneiden.

 

Anhänger zum selber verzieren Bild 5: Den Hänger und die mittleren Pappstücke auf eines der äußeren Pappstücke kleben.
Anmerkung: Ich klebe auch das Pappstück aus der Öse ein, um zu vermeiden, dass dort ein Hohlraum entsteht.

 

Anhänger zum selber verzieren Bild 6: Das andere äußere Pappstück aufkleben. Der Anhänger-zum-selber-verzieren ist fertig und kann verziert werden.

 

Anhänger zum selber verzieren Anhänger zum selber verzieren
Bild 7 & 8: Dies ist eine Lösung für einen Anhänger mit 2 Ösen.

 

Es gibt so viele Möglichkeiten den selbstgefertigten Anhänger zu verzieren (Mini-Collagen, bemalt, be-perlt, gestempelt), ich würde sie gerne sehen.
Vielleicht möchten Sie hier kommentieren und ihre Schmuckstücke zeigen.

Viel Spass!