Blumen, Blätter und Kräuter pressen

unikatissima Clematis VII

Ich habe ja schon einmal über das Blumentrocknen in der Mikrowelle geschrieben und über das Blumen schlagen, hier beim Blumen, Blätter und Kräuter pressen gibt es allgemeine und umfassende Tipps, da sind ein paar dabei, die ich noch ausprobieren möchte ;-)

Und was soll man mit den gepressten Blumen und Blättern dann machen?
Das ist, was ich damit gemacht habe:
unikatissima Clematis VII Auf dem Bild siehst Du ein kleines ‚Kunststück‘, das ursprünglich als Karte gedacht war, dafür aber eigentlich viel zu aufwendig ist: es ist ein in einem alten Telefonbuch gepresstes Clematis-Blütenblatt, dekoriert mit selbstgemachtem Schmuckpapier und Handstickerei.

 

unikatissima Der trockene Sommer Hier habe ich ein Lauchblatt ebenfalls in einem alten Telefonbuch gepresst und bestickt.

 

unikatissima Herbst Ich weiss nicht, was das für ein Blatt ist, aber ich habe es mit selbstgemachtem Schmuckpapier, selbstgemachtem ‚Papyrus‘ und Handstickerei kombiniert.

 


Links:
Blumen, Blätter und Kräuter pressen (How to Press Flowers, Leaves and Herbs) (englisch)

Hier bei unikatissima:
Blumentrocknen in der Mikrowelle
Blumen Schlagen
Nicht-wirklich Papyrus (Faux Papyrus)

5 Gedanken zu „Blumen, Blätter und Kräuter pressen“

  1. Deine Karten sehen super aus! Und wenn man überlegt, was die heute im Laden kosten, dann ist es auf jeden Fall eine Alternative, sie selbst zu machen.

  2. Danke schön :)

    Ich weiss übrigens jetzt, warum solche Karten viel kosten ;-))
    Aber das Wichtigste finde ich eigentlich, dass diese Karten wirklich meine sind, unikatissima eben ;-)

  3. Hallo!
    Ich habe eine Frage! Meine Tochter muss ein Herbarium für die Berufschule über Heilkräuter machen. Wir haben Kräuter gesammelt, zwischen Zeitungspapier gelegt und schwere Bücher darauf gelegt, um sie zu pressen. Viele Blätter von den Kräutern sind braun bzw. schwarz geworden, was nicht sein soll. Was machen wir falsch? Wir geht das richtige pressen.
    Bitte um Hilfe!

  4. Karl,

    hm, leider weiss ich da auch nicht weiter. Habt Ihr die Tipps von How to Press Flowers, Leaves and Herbs (englisch) ausprobiert?
    Nachdem ich dort noch einmal nachgeguckt habe, kann es vielleicht sein, dass die Blätter feucht waren. Oder Ihr hättet das Papier gelegentlich wechseln müssen.

    In dem Link von meinem Beitrag Blumentrocknen in der Mikrowelle schreibt mensch z.B. auch „I’ve tried a lot of flowers that didn’t work at all and lots that have worked very well.“, vielleicht also konnte es gar nicht klappen!?

    Tut mir leid, dass ich da nicht weiter helfen kann.
    Viel Erfolg weiterhin!

  5. Hallo, Karl,

    ich kann mich erinnern,
    dass ich alle 2 oder 3 Tage die Zeitungen gewechselt habe und damit gute Ergebnisse hatte.
    Bei besonders „saftigen“ Pflanzen (-teile) habe ich
    alle 24 Stunden neues, saugfähiges Papier genommen!

    Probiert es doch noch mal, auch wenn vielleicht der
    Termin in der Berufsschule knapp wird !!

    Gruß Asta

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.