Römischer Birnenauflauf

flickr_com mprmoreno Roman Pear Soufflee

Ich habe kürzlich einen Dokumentarfilm über die Römer gesehen und was sie dort an Speisen vorgestellt hatten, fand ich interessant.
Dabei habe ich erfahren, dass ein gewisser Apicius ein Kochbuch geschrieben hat, das man auch heute noch bekommen kann (s. Links unten).
Bei meiner Suche habe ich dann das Bild hier gefunden und ich fand, dass dieser Römische Birnenauflauf richtig lecker aussieht.
Also habe ich geguckt, wie man den zubereitet und habe tatsächlich ein deutsch-sprachiges Rezept gefunden. In dem Film sagten sie, dass das Essen der Römer eine aus heutiger Sicht wilde Mischung von süß, deftig und scharf gewesen zu sein scheint.
Und kannst Du es glauben? Sie haben sogar in den Birnenauflauf, den ich mir ursprünglich süß vorgestellt hatte, Garum gegeben!

Trotzdem will ich mir doch die Zutaten besorgen und es einmal ausprobieren ;-)

 


Links:
Bild: patina de piris
Rezept: Patina de piris (Birnenauflauf) (deutsch)
Rezept: PATINA DE PIRIS (Pear Soufflè) (englisch)

Kochbuch des Apicius:
Apicii librorum X qui dicuntur De re coquinaria quae extant (lateinisch)
Cookery and Dining in Imperial Rome (englisch)

Deutscher Wikipedia-Eintrag für ‚Apicius‘
Englischer Wikipedia-Eintrag für ‚Apicius‘

Hier bei unikatissima: Garum

Schreibe einen Kommentar



Bücher bei Amazon.de zum Thema Lebensmittel

Wenn hier für Dich nix dabei ist, probier' doch einfach unikatissimas vereinfachte Suche nach Bastel- und Handarbeitsbüchern bei Amazon.de, um schöne Bücher zu finden ;-)


1 Gedanke zu „Römischer Birnenauflauf“

  1. Salve, Susann,

    den Birnenauflauf habe ich zwar nicht probiert…..

    aber im letzten Jahr waren wir in Xanten und haben uns alt-römische Speisen kredenzen lassen ….
    Und das war sooo lecker…

    Also, Ihr Nordrheinwestfalener, am Wochenende liegt Xanten um die Ecke,

    und dort ist der Birnenauflauf vielleicht Euer Lieblingsfutter !! Einfach nachfragen !!

    Gruß Asta

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind markiert *