Spaghetti Reste-Schal

Circe Spaghetti Scrap Scarf With I-cords

Wieder etwas zum Verbrauchen von Wollresten: der Spaghetti Reste-Schal.

Es ist eigentlich nix anderes, als ein Haufen Strickschnüre, die auf verschiedene Art und Weise miteinander verbunden sind.
Und ich finde, dass er toll aussieht! ;-)
Es gibt noch einen Spaghetti Reste-Schal, aber am besten kann man bei dem ravelry Muster sehen, wie verschieden die aussehen können (leider nur mit Anmeldung).

Ich habe schon angefangen, Strickschnüre zu stricken, dabei aber leider festgestellt, dass ich das ganz schön langweilig finde, ich glaube also nicht, dass ich mir jemals so einen Spaghetti Reste-Schal machen werde.
Aber wer weiss? ;-)


Links:
Spaghetti Reste-Schal ‚Rezept‘ (Qui aime la pasta?) (französisch)
Ein anderer Spaghetti Reste-Schal (Encore une écharpe avec des i-cords) (französisch)

Zuerst gefunden bei ravelry:
Spaghetti scrap scarf (with i-cords)

Hier bei unikatissima:
Beiträge mit dem Stichwort ‚Reste‘

7 Gedanken zu „Spaghetti Reste-Schal“

  1. Ich habe vor einiger Zeit eine mechanische Strickliesel geschenkt bekommen, man muss nur an einer Kurbel drehen und hat im Nu die Strickschnur fertig. Ich könnte sie Dir ja leihen wenn Du unbedingt so einen Schal stricken möchtest.

  2. Das mit dem Leihen wäre Klasse, vielen Dank ;-))
    Aber das braucht es nicht, ich sitze derzeit öfter mal während der Nachrichten am Schnurstricken, das geht ganz gut und da bei uns der Sommer gerade beginnt, brauche ich den Schal ja auch nicht so bald ;-)

    Aber das mit dem Kurbeln ist schon verführerisch….
    ;-)

  3. Solche Schals hatte ich schon gesehen, aber erst aufgrund Deines Eintrags habe ich jetzt eben zu meiner Kurbel-Strickliesel (von Bergère de France) gegriffen. Damit die Schnüre gerade runterhängen, ist es sicher von Vorteil, die Enden (mit Glasperlen etc.) zu beschweren. Man muß die Schnüre auch nicht einzeln auf dem Maschinchen anfangen, man kann längere Schläuche kurbeln und sie dann abschneiden. Kanten etwas aufräufeln, Faden vernähen. Danke für die Anregung!

    LG Tammina
    http://www.stricktagebuch.de/stb.php?stbid=180&datstart=0

  4. Ich seh‘ schon, ich muss mir doch eine Kurbel-Strickliesel zulegen ;-))

    Ich habe mir Tamminas Schal bei ravelry angeguckt und gesehen, dass man die vier Fotos auch bei flickr gucken kann. Hier ist das erste Foto.
    Die Art, wie Tammina die Strippen in Foto 3 miteinander verbunden hat, gefällt mir gut, danke schön für den Tipp.

    Jetzt muss ich nur noch meine Schnüre fertig stricken ;-)

  5. Das ist eine geniale Idee! Will, will, will!

    Wie bekommt an denn gescheit die Perlen da drangenäht, ohne dass die sich wieder verabschieden (ich stelle mich bei Nähen auf Gestricktem etwas doof an…)?

  6. Naja, ich würde den Faden durch die Perle ziehen und dann im Gestrickten vernähen.
    Dazu gibt es verschiedene Techniken, g**gle vielleicht einfach einmal nach ’stricken faden vernähen‘.

    Ansonsten habe ich bei TECHknitter auf der Seite mit ihren Serien die Beiträge zur Serie ‚Working in ends with a sewing needle‘ (Enden mit der Nähnadel vernähen) gefunden. Die haben sehr gute Grafiken, die man auch versteht, wenn man kein Englisch kann.

    Viel Spass!

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

This site uses Akismet to reduce spam. Learn how your comment data is processed.