3 Gedanken zu „Selbstgemachte Feuchtigkeitsriegel“

  1. Das klingt sehr gut, werde ich bestimmt mal testen.
    Warum heißt das wohl Feuchtigkeitsriegel, es ist doch eigentlich nur Fett?

  2. @ Flieder:
    Warum heißt das wohl Feuchtigkeitsriegel, es ist doch eigentlich nur Fett?
    Ich vermute aus zwei Gründen: 1. klingt ‚Fettriegel‘ vielleicht nicht wirklich ansprechend ;-) und 2. denke ich, dass er die Feuchtigkeit bewahren soll.

    @ Kokopelli:
    Naja, im Prinzip sind alle Zutaten essbar……;-) Hört sich gut an…
    Ich glaube, ich möchte es trotzdem nicht essen, dann wird es nämlich doch ein Fettriegel ;-)))

    Mit dem Lieblingsduftöl hast Du bestimmt Recht, das ist dann ganz Geschmackssache.
    Das muss man aber vorsichtig ausprobieren, denn soviel ich weiss können Duftöle empfindliche Haut reizen.
    Dann ist es bald nicht mehr das Lieblingsduftöl ;-)

Kommentare sind geschlossen.